Nachricht vom

Die Woche startete mit neuen Impulsen - Selbstschutz, Selbstbehauptung & Selbstverteidigung. Das und mehr konnten Studierende der Universität Leipzig in einem Selbstverteidigungs-Intensivkurs erlernen.

Selbstverteidigung | Zentrum für Hochschulsport Universität Lepzig

Selbstverteidigung | Zentrum für Hochschulsport Universität Lepzig, Foto: Nicole Kappel (Wohltat)

Was will ich hier eigentlich? Diese Frage stellten sich am Wochenende die 80 Teilnehmenden des Selbstverteidigungsintensivkurses grundsätzlich nicht. Jeder war sich darin einig, dass Selbstverteidigungstechniken im Ernstfall helfen können, einen Kampf schnell zu beenden. Das Wochenende diente dazu Gefahren zu erkennen, Selbstverteidigungstechniken zu erlernen und sich selbst bewusster wahrzunehmen. Wer sich der Gefahr bewusst ist und diese meidet, kann sich gegen Überfälle zumindest etwas schützen. Meist ist der Angreifer körperlich überlegen, so dass mithilfe von speziellen Techniken, dieser Nachteil ausgeglichen werden kann. Das professionelle Trainerteam rund um Eric Jochmann konnte mit seiner vielschichtigen Expertise diverser Kampfkünste, Mediation bis hinzu juristischer Rechtsberatung profitieren und den Teilnehmenden allerhand Rüstzeug mitgeben. Der Intensivkurs in der Selbstverteidigung findet zweimal im Jahr an einem Wochenende statt.

Wer nach dieser Einheit regelmäßig Selbstverteidigungstechniken übt, hat die Chance in Hochstress-Situationen das Gelernte abzurufen. Bleiben Sie dran! Selbstverteidigungskurse im Hochschulsport finden auch wöchentlich statt.

#selbstverteidigung #staerke #hochschulsportleipzig

zum Seitenanfang