Foto-Challenge 2020: Gewinne deinen Kursplatz


Foto-Challenge 2020: Gewinne deinen Kursplatz

Keine Lust auf Anmeldestress bei neuen Sportkursen?
Um 08:01 Uhr ist dein Favoritenkurs schon ausgebucht?
Mach bei unserer Foto-Challenge mit und dein Anmeldestress wird verfliegen!
Sende ein Sportfoto aus deinem Hochschulsportkurs bis zum 10.09.2019 an zfhorg@uni-leipzig.de und wir schreiben dich in einen Kurs deiner Wahl im Wintersemester 2019/20 ein.

Hinweise zur Teilnahme findest du hier:

http://www.hochschulsport-leipzig.de/docs/20190621_Fotochallenge_Homepage_Text.pdf

 

Universität Leipzig mit 3 Judoka bei den Europäischen Hochschulmeisterschaften in Zagreb (CRO) vertreten


Universität Leipzig mit 3 Judoka bei den

1300 Teilnehmer von 404 Universitäten und Hochschulen aus 36 Ländern. Das sind die Fakten. In den Kampfsportarten Taekwondo, Judo, Karate und Kickboxen finden gerade die Europameisterschaften der Universitäten in der kroatischen Hauptstadt statt.

Das deutsche Hochschulteam ist mit 24 Athleten/innen und 4 Begleiter/Innen von 16 Hochschulen vertreten. Darunter befinden sich die Kämpferinnen Paula Gredig und Marie Branser von der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig. Alexander Stein wurde als offizieller Betreuer durch den Allgemeinen Deutschen Hochschulsport-Verband (adh) für Zagreb berufen. Am ersten Wettkampftag ging Paula Gredig auf die Tatami.

In der Gewichtklasse + 57kg bis 63kg gingen 16 Judoka an den Start. Nach einem Sieg gegen Elizabeth Cheminais aus Großbritannien und 2 Niederlagen gegen Studierende aus Frankreich und Spanien konnte Paula ihre ersten europäischen Hochschulmeisterschaften auf einem guten 9. Platz beenden. Am 2. Tag der Wettkämpfe ging Marie Branser bis 78kg an den Start. Die erfahrene, ehemalige Nationalmannschaftskämpferin hatte mit der Portugiesin Sampaio auch gleich die spätere Siegerin des Turniers vor der Brust. Nach einem harten Kampf ging es dann in der Trostrunde weiter, wo Marie ihre 3 Kämpfe souverän gewinnen und somit die Bronzemedaille erkämpfen konnte. Es war bereits ihre 2. Medaille bei den kontinentalen Hochschulmeisterschaften.

Zusammenfassend schließt das deutsche Team mit 8 Medaillen, 5 x 5. Plätzen und 3 x 7. Plätzen, die den Europäischen Hochschulmeisterschaften in Zagreb ab.

 

Alle Ergebnisse können unter: https://combatsports2019.eusa.eu/sports/judo abgerufen werden.
Im nächsten Jahr finden die Europäischen Hochschulspiele in Belgrad, Serbien statt.

Es gibt kein Sommerloch, du hast nur noch nicht ins neue Programm geschaut


Es gibt kein Sommerloch, du hast nur noch Hitzefrei, Ferienstart und ihr habt noch keine Pläne für das Sommerloch? Am 01.07.2019 könnt ihr das Sommerloch mit Sportkursen und Exkursionen füllen. Denn da ist 9 Uhr Anmeldestart für das Sportprogramm in der Sommerpause. Jumping Fitness, CrossFit, Kanu, Kitesurfen u.v.m. warten auf euch!

Kursstart ist am 15.07.2019.

Gesundheitssportkurse, wie Yoga, Pilates etc. können beim GZ gebucht werden

Sonne, Sommer, Surfbrett


Sonne, Sommer, Surfbrett

Wer mag Sandstrand, Sonnenuntergänge und bunte Segel am Himmel? Definitiv alle unsere Teilnehmenden des Surf-und Kitecamps 2019! Bei bestem Wind lernten 20 Surferinnen und Surfer auf einem Kiteboard oder Windsurfbrett über die Ostsee zu fahren. Die Surfschule „Ummaii Kite- & Windsurfparadies Rügen“ stellte nicht nur besten Unterricht, sondern auch Livemusik und Cocktails in den Abendstunden. Direkt an der Surfschule campierte die Gruppe und verbrachte die Abende unter Sternenhimmel. Für Wassersport-Greenhorns und für angehende Profis war die Woche mit Wind- und Kitesurfen, Stand Up Paddling und einem Badeausflug (mit einem ganzen Zoo aus bunten Wassertieren) eine spaßige Zeit in einer nicen Gruppe.

Mit 900 Burpees zum Sieg


Mit 900 Burpees zum Sieg Beim Unisommersportfest am 08.07. wurde die Wettinbrücke wieder Schauplatz spannender Turniere. Zum ersten Mal mit dabei war die Teamchallenge im Crossfit, bei denen die teilnehmenden Teams unglaubliche Power bewiesen. Alle 4er-Teams gemeinsam haben in der halbstündigen Challenge u.a. 6,4 km, 600 Sit-Ups (beides mit Zusatzgewicht) und 900 Burpees absolviert-Hut ab! Die schnellste Zeit und damit erster Sieger der Teamchallege wurde das Team Broflex.
Bei den traditionellen Turnieren Beachvolleyball mixed und Tennis Einzel konnten das Team Weil Halle weh tut sowie Christina Götz und Falko Helfer den Unimeistertitel für sich entscheiden. Letzterer sicherte sich damit den zweiten Titel in Folge.
Das abschließende Highlight des Sommersportfestes bildete das Finale der Uniliga Fußball. In einem spannenden Spiel gegen Leerkräfte 0Bier sicherten sich die Spowianer den Titel der Uniliga 2019 und konnten als erstes Team den 80cm großen Wanderpokal entgegennehmen, der ab diesem Semester die Sieger der Fußball-Uniliga in Ehren hält.
Bilder gibt es in Kürze hier.

Ergebnisse:

Uniliga Fußball
1. Spowianer
2. Leerkräfte 0Bier
3. SC Hartz 04-Alte Herren

Tennis Einzel Damen:                Tennis Einzel Herren:
1. Christina Götz                           1. Falko Helfer
2. Kathrina Bähr                            2. Konstantin Groß
3. Eva Schweickert de Palma         3. Yor-Myoung Kim

Beachvolleyball mixed:
1. Weil Halle weh tut (Maditha, Franz)
2. Mut zur Lücke (Isabelle, Max)
3. Sandratten (Edie, Matthias)

Teamchallenge:
1. Team Broflex (Julia, Felix, Felix, Tobias)
2. Ein Bier (Selina, Rieke, Jonny, Niko)
3. Der goldene Hirsch (Jenny, Thomas, Justus, Lucas)

Eine Show die bewegt


Eine Show die bewegt

Am 04.07.2019 zog die Hochschulportgala bereits zum 28. Mal über 500 Gäste in den Bann des Tanzes, des Sports und der guten Unterhaltung.

Der Hochschulsport präsentierte zum Semesterabschluss die Crème de la Crème der kompositorischen Sportarten des eigenen Hauses. 18 Hochschulsportkurse begeisterten den vollen Hörsaal mit einer atemberaubenden Zusammenstellung an Tanzshows, Akrobatikhighlights, Kampfsportvorführungen und Turnküren. Durch das zweistündige Programm führte der Moderator Thomas Müller, der jeden Showact mit Witz und Insidern eröffnete. Die Sportgala widmet sich seit 2018 einem guten Zweck. Gesammelt wurde zugunsten des Heizhauses in Grünau. Vertreten durch den Leiter Sven Bielig wurde das Jugendkulturzentrum auf der Bühne und auch im Pausenprogramm mit Breakdance vorgestellt. Die Zuschauer waren begeistert von Headspins, Windmills und dem Phänomen der gefühlten Schwerelosigkeit. Eine Stille Auktion im Rahmenprogramm und die Aktion „Spende deinen Pfand an der Bar“ vom Fachschaftsrat Sport führte zu einer Spendensumme von über 500 €. Die Aftershowparty wurde dieses Jahr vom FSR Sport unter freiem Himmel ausrichtet. Nach der Gala feierten Zuschauer, Beitragende und Studierende unter Sternenhimmel ausgelassen bis in den frühen Morgen. Danke an alle Beitragenden, Unterstützenden und Sponsoren.

Fotos von der Gala findet ihr hier .